Stempeljagd um Sophienhof

23. Oktober 2016

 Immerhin sollte es heute ja nicht regnen und tatsächlich wurde es im Südharz ein richtig schöner Tag. Wir fuhren nach Sophienhof und starteten eine 15 Kilometer Wanderung, bei der 4 weitere Stempel der Harzer Wandernadel mein Sammelheft füllten.

Von der Hochebene führte der Sophienhofer Steig abwärts, überquerte an der Haltestelle Sophienhof die Gleise der Harzer Schmalspurbahn und stieg auf die Carlshaushöhe mit dem Carlsturm, einem Funkturm der HSB. Ringsherum stieg aus den Tälern der Frühnebel hoch, blauer Himmel setzte sich immer mehr durch.Von der Stempelstelle 50 ……….. ….. ging es weiter durch das Dammbachtal ………. …… und den beiden Moserteichen. Ein Stück des Weges verlief an den Gleisen und tatsächlich kam uns eine Bahn mit Dampfbetrieb entgegen.Der komoot-Vorschlag bot unterschiedliche Wege, schmale Pfade und breite Forstwege, wir kamen durch mystischen Nadelwald……  ….. und lichten Buchenmischwald, erreichten beim Stierbergsteich die Stempelstelle 48…….. ….. bis wir wieder die Hochebene von Sophienhof erreichten.Hier kehrten wir im Cafe der Ziegenalm ein und kauften im Hofladen Wurst und Käse und stempelten die 97 ab.

Unterwegs sammelten wir einige Steinpilze und Maronen.

Hier ist die Wanderung bei komoot:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.